Cocos2d Installation

Hallo Zusammen,

heute möchte ich euch das Framework vorstellen mit dem ich auch iBallerburg programmiert habe. Es ist ein sehr mächtiges, aber gleichzeitig leicht erlernbares Framework: Cocos2d

 Aber warum überhaupt ein Framework? Kann man nicht alles einfach so programmieren? Ja kann man, aber es dauert bestimmt unendlich länger. Ein Framework hat für bestimmte allgemeine Aufgaben bereits Lösungen parat. So bieten das Cocos2d Framework zum Beispiel eine komplette Physikengine. Zusätzlich gibt es tolle Partikeleffekte und vieles mehr. Jetzt kommt das beste: alles komplett kostenlos!!!

Aber bevor wir diese unglaublichen Features nutzen können müssen wir das Cocos2d ersteinmal installieren. Zunächst starten wir den Download und entpacken den Ordner. Nehmt am besten die “stable” Version – da ist man auf der sicheren Seite.

Templates Installieren

Damit das Framework nicht jedes Mal händisch in ein neues Projekt verlinkt werden muss, gibt es die Möglichkeit Projekttemplates zu installieren. Das sollten wir als erstes tun. Wir öffnen nun das Terminal (aus Programme/Dienstprogramme) und schreiben dort

cd downloads/cocos2d-iphone
./install-templates.sh -f -u

downloads/cocos2d-iphone ist natürlich der Pfad, wo ihr das Archiv ausgepackt habt. Alternativ kann man auch den entpackten Ordner ins Terminal ziehen und hierdurch die cd Anweisung ersetzen.

Das war es auch schon. Die Templates sind installiert. Wir starten nun XCode und erstellen ein neues Projekt (File > New Project). Nun sehen wir die installierten Templates:

cocos2d Templates

Uns werden unterschiedliche Temples angeboten. Box2d und Chipmunk sind mitgelieferte Physikengines. Ich persönlich mag Chipmunk lieber, daher wählen wir dies. Das Template kommt gleich mit ein paar Codezeilen. Wir drücken einfach mal auf Play und Viola:

Cocos2d Hallo Welt Programm Screenshot

Ein Hallo Welt Programm, welches schon recht viel kann. Als Hausaufgabe schaut in den Quellcode, damit werden wir uns in Zukunft näher beschäftigen :)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>